Arzneimittelprüfung

Arzneimittelprüfung

Die sogenannte Arzneimittelprüfung ist ein wichtiger Grundstein der Homöopathie. Es wird geprüft, welche Symptome eine Arznei erzeugen und damit auch heilen kann (Similia similibus curentur – Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt).

Eine Gruppe gesunder Menschen nimmt das zu prüfende Mittel ein und protokolliert alle darauffolgenden Befindensänderungen auf Gemüts- und Körperebene. Am Schluss der Prüfung werden die Beobachtungen gesammelt und ausgewertet. Die Ergebnisse werden zum sogenannten Arzneimittelbild zusammengestellt und durch klinische Beobachtungen und Erfahrungen ergänzt. Die Ergebnisse dieser Forschung werden in der „Materia Medica Homöopathica“ zusammengefasst, was uns Homöopath:innen als Nachschlagewerk dient.

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen

Ok